Schliessen

Steuerfreie Corona-Prämie bis 30. Juni 2021 verlängert

Gute Nachricht für alle Spätentschlossenen: Arbeitgeber können die steuerfreie Corona-Prämie noch bis Mitte 2021 auszahlen. Nur nicht als Urlaubsgeld.

Link-Tipp

Wonderful pictures/Adobe Stock

Gute Nachricht für alle Spätentschlossenen: Arbeitgeber können die steuerfreie Corona-Prämie noch bis Mitte 2021 auszahlen. Nur nicht als Urlaubsgeld. Der ganze Artikel dazu auf Handwerk.com

Firmen, die in der Vergangenheit z. B. ein lohnsteuerpflichtiges Urlaubsgeld gezahlt haben und in diesem Jahr die vorteilhaftere „Corona-Prämie“ gewähren möchten, müssen ein paar Dinge beachten: 

  • Die Leistung muss „zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn“ sein, darf also nicht in irgendeiner Art angerechnet werden.
  • Für die Zahlung greift der Freiwilligkeitsvorbehalt. Das heißt, der Arbeitnehmer hat keinen arbeitsrechtlichen Anspruch darauf. Ein Anspruch hingegen besteht, wenn das Recht auf versicherungspflichtige Einmalzahlungen, z. B. Urlaubsgeld, vertraglich zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer festgeschrieben ist. Auch wenn der Arbeitgeber diese Zahlungen drei Jahre in Folge an seine Belegschaft geleistet hat (betriebliche Übung), besteht ein Anspruch. Dann ist weiterhin die versicherungspflichtige Variante zu zahlen. 
  • Ist im Arbeitsvertrag klar und eindeutig geregelt, dass Einmalzahlungen als sonstige Leistungen freiwillig und mit der Maßgabe erfolgen, dass auch mit einer wiederholten Zahlung kein Rechtsanspruch für die Zukunft begründet wird, ist die Zahlung als „Corona-Prämie“ möglich.

Übrigens: Der Arbeitgeber kann die Corona-Prämie auch leisten, wenn der Arbeitnehmer sich gerade in Kurzarbeit befindet!

Alles in allem lässt sich festhalten: Eine lohnsteuerliche und sozialversicherungsrechtliche Gestaltung mit der Corona-Prämie ist unter den obigen Voraussetzungen möglich. Das spart Steuer- und Sozialversicherungsbeiträge beim Arbeitnehmer und Arbeitgeber!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentare
scroll to top