Schliessen

Und sie (die EZB) bewegt sich doch.

Die US-Notenbank rückt von ihrer ultra-expansive Geldpolitik ab. Damit sind erste Zinserhöhungen zu erwarten.

Canva

Highlights Geldpolitische Wende Deutsche Konjunktur kämpft im Winterhalbjahr mit Belastungen Goldp
Als Partnerbetrieb des Malerinstituts können Sie alle Beiträge kostenfrei lesen. Wenn Sie Mitglied sind, erhalten Sie entsprechende Zugangsdaten. Sollten Sie bislang kein Mitglied sein und Interesse haben, beantragen Sie jetzt die Partnerschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

0 Kommentare
scroll to top