Schliessen

Tagesziele verbessern die Selbstorganisation

Wird eine Baustelle nicht im dafür vorgesehenen Zeitrahmen fertiggestellt, ist dies nicht nur für den Kunden unbefriedigend.

peterschreiber.media/Adobe Stock

Auch der zuständige Geselle wird am Ende unzufrieden sein. Häufig können Termine nicht eingehalten werden, da genaue Zeitvorgaben für die einzelnen Tätigkeiten fehlen. Der Mitarbeiter arbeitet dann eher vor sich hin. Er kann nicht einschätzen, ob er im Zeitplan liegt, oder nicht.

Bei der Frage, wie detailliert die Vorgaben sein sollen, muss ein gesunder Mittelweg her. Unpräzise Zeitvorgaben haben keinen Wert und zu detaillierte Aufzeichnungen bedeuten, vor allem für einen erfahrenen Gesellen, zu viel Schreibarbeit. Wichtig ist außerdem, die Zeitvorgaben immer wieder mit der geleisteten Arbeit abzugleichen. Fehlt dieser Kontrollmechanismus, kann der Geselle kaum einschätzen, wie lange einzelne Arbeitsschritte dauern. Das erschwert ihm die eigene Zeitplanung. Die Gefahr steigt, dass Termine nicht eingehalten werden.

Effektiv und nachvollziehbar: Tagesziele

Eine effektive Möglichkeit, um hier gegenzusteuern bietet die Formulierung von Tageszielen. Diese sollten allerdings nicht zu starr interpretiert, sondern eher als Richtwerte ausgegeben werden. Der wichtigste Punkt aus Sicht der Mitarbeiter sind in diesem Zusammenhang realistische Zeitvorgaben. Denn zu knappe Zeiträume, z. B. durch eine entsprechende Kalkulation, um „billige Preise“ zu ermöglichen, wirken demotivierend. Zudem setzen sie die Mitarbeiter zu sehr unter Druck – und er kann ja nichts dazu, dass Sie billige Preise kalkulieren, um einen Auftrag zu bekommen. Das wirkt sich negativ auf die Qualität der Arbeit aus.

Werden dagegen nachvollziehbare Zeitvorgaben aufgestellt, ergeben sich für die Mitarbeiter gleich mehrere Vorteile. Die klaren Leitplanken für einzelne Tätigkeiten entlasten besonders Anfänger. Diese sind sowieso mit der Tätigkeit an sich schon genügend beschäftigt. Erfahrenen Gesellen helfen die Zeitvorgaben, sich besser einschätzen zu können. Wenn der Mitarbeiter merkt, dass er die Vorgaben immer wieder erreicht, sinkt der innere Druck und er kann sich mehr auf die Qualität konzentrieren.

Tagesziele in der Praxis

Grundsätzlich arbeiten die Mitarbeiter auch schneller, bzw. effektiver, wenn sie wissen, wie viel Zeit ihnen zur Verfügung steht. Bleiben sie bei einer Tätigkeit unter dem geplanten Soll, können sie sich sogar zeitliche Puffer für Unvorhergesehenes schaffen. Wenn alles im Zeitplan geblieben ist, sieht der Mitarbeiter außerdem, ob eine Baustelle erfolgreich war. Bekommt er diese Information nicht, geht er stets davon aus, dass alles gut gelaufen ist. Ob das wirklich so ist, kann er anhand des Vergleichs zwischen Zeitvorgaben und benötigter Zeit feststellen. Gegebenenfalls ergibt sich daraus für ihn, dass er schneller arbeiten oder sich anders organisieren muss. Denn die meiste Zeit wird nicht durch langsames Arbeiten verloren, sondern durch schlechte Selbstorganisation und fehlende Selbstkontrolle.

Die Tagesziele können sich die Mitarbeiter ganz leicht selbst setzen. Durch die Rückwärtsplanung wissen sie ja, was bis wann fertig sein muss. Auf Basis der Zeitvorgaben und der Rückwärtsplanung können sich nun Tagesziele gesetzt werden. Sobald die Mitarbeiter ein klar definiertes Ziel vor Augen haben, arbeiten sie automatisch effektiver. Dabei sollten die Ziele immer bildlich und kontrollierbar formuliert werden, z. B.:

  • Raum 102, Raum 103 und Raum 104 heute Decken 1x streichen
  • Heute 5 Rollen Raufaser tapezieren

Der Kunde sieht von diesem Bereich mehr als man glaubt. Er sieht nämlich das Resultat guter Zeitvorgaben: Einen reibungslosen Ablauf mit wenig Fehlern, wenig Ärger und ein gutes Ergebnis.

Top Tipps

  • Tagesziele täglich und für die nächsten 3 Tage fest legen
  • Tagesziele mit Vorgabezeiten abgleichen und realistische Ziele setzen
  • Vorgaben als Richtwerte betrachten und falls sie nicht einzuhalten sind, trotzdem das bestmögliche draus machen, anstatt „den Kopf in den Sand zu stecken.“

_______________________________________

Sie interessieren sich für Zeitmanagement und Baustellenplanung?
Dann lesen Sie auch den Artikel Mit Terminkontrolle zur effizienten Baustelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentare
scroll to top