Schliessen

Ihr Unternehmenserfolg schwarz auf weiß: Die Wirtschaftlichkeit

„Erfolg“ – das bedeutet ja für jeden auch etwas anderes. Betriebswirtschaftlich ist die Sache jedoch einfacher: Je höher die Wirtschaftlichkeit, desto erfolgreicher setzt das Unternehmen die Produktionsfaktoren ein. Punkt.

Canva

Maßnahmen zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit

Daher ist der Wirtschaftlichkeit und den zugeordneten Kennzahlen auch der größte Part im Betriebsvergleich des Malerinstituts vorbehalten.

Der Wirtschaftlichkeitsgrad eines Betriebs ergibt sich aus dem Verhältnis des Betriebsergebnisses (Gewinn/Verlust) zur Betriebsleistung. 2018 erreichte die Branche im Gesamtdurchschnitt eine Wirtschaftlichkeit von 5,8% der Umsatzleistung. Dies entsprach einer Steigerung um 0,7% im Vergleich zu 2016*. 

Um die Wirtschaftlichkeit des eigenen Unternehmens zu steigern, können folgende Maßnahmen zu Hilfe genommen werden:

  • Weniger steuernd eingreifen und mehr regeln (bspw. über Mitarbeiter-Zielvereinbarungen)
  • Permanente Messung und Überwachung der Produktivität der Mitarbeiter
  • Motivation und Leistungsanreize für Mitarbeiter
  • Permanente Vor- und Nachkalkulation mit Teilkosten (Lean-Controlling)
  • Jährliche Kostenpreisermittlung mit Gemeinkostenanalyse und Branchenvergleich
  • Jährliche Plankostenrechnung und Budgetierung der Kosten
  • Target-Kostenrechnung (optimaler Kostenpreis)
  • Grenzkostenrechnung (optimale Betriebsgröße)
  • Kundenstrukturanalyse nach Deckungsbeiträgen

Kennzahlen weisen den Weg Richtung Unternehmenserfolg

Der Betriebsvergleich enthält sowohl kostenwirtschaftliche als auch Leistungskennzahlen. Dabei wird eine Analyse der Faktoren hinsichtlich ihres Einflusses auf den Unternehmenserfolg vorgenommen.

Bei einer Betrachtung der kalkulatorischen Zusammensetzung der Betriebsleistung zeigt sich beispielsweise schnell, welcher Kostenbereich (un)wirtschaftlich ist. Auch wird deutlich, welche Kostenarten das Betriebsergebnis beeinflussen. Das Ergebnis, dass die Personalkosten ausschlaggebend sind, überrascht sicherlich nicht. Der Blick für die Kostenstruktur ist jedoch geschärft.


Kosten und Ergebnis in Prozent der Betriebsleistung*

*Quelle: Betriebsvergleich 2018, Malerinstitut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentare
scroll to top